Unsere Sozietät geht zurück auf die Gründung der Patentanwaltskanzlei von Margot Müller-Gerbes im Jahre 1985. Im Jahre 2004 trat Matthias Wagner als Partner in die Kanzlei ein, nachdem er zuvor seine Patentanwaltsausbildung in der Kanzlei von Margot Müller-Gerbes absolviert hatte. Mit dem Ausscheiden von Margot Müller-Gerbes als Partnerin trat im Jahre 2005 Dr. Jonas Albiger als weiterer Partner in die Sozietät ein. Im Jahre 2014 wurde Julia Rohlfs in die Sozietät aufgenommen.

Seit dem 06. Januar 2015 wird die Sozietät unter der Bezeichnung „WAGNER ALBIGER & PARTNER Patentanwälte mbB“ als Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung geführt.

Als junges und dynamisches Team verbinden wir heute Erfahrung und fachliche Kompetenz mit effektiven und flexiblen Beratungs- und Serviceleistungen. Zu unseren Mandanten zählen überwiegend klein- und mittelständische Unternehmen aus dem In- und Ausland, aber auch Einzelerfinder sowie Großkonzerne. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf dem gesamten Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, und zwar sowohl hinsichtlich des Schutzes technischer Erfindungen als auch hinsichtlich Marken- und Designschutz. Wir sind vertretungsberechtigt vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Europäischen Patentamt, dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt und der Weltorganisation für Geistiges Eigentum und führen vor diesen Ämtern Schutzrechtsanmeldungen sowie Schutzrechtsverteidigungen und Angriffe gegen Schutzrechte Dritter durch.

Im Falle der Verletzung von Schutzrechten veranlassen wir die schnelle und kompetente Durchführung entsprechender Verletzungsklagen und Einstweiliger Verfügungen. Aufgrund eines weit verzweigten Netzes von Korrespondenzanwälten sind wir überdies in der Lage, entsprechende Tätigkeiten weltweit durchzuführen. Daneben bieten wir bereits im Vorfeld von Schutzrechtsanmeldungen umfangreiche Dienstleistungen in Form von Recherchen zum Stand der Technik und zu Wettbewerbsschutzrechten einschließlich der Erstellung entsprechender Gutachten für die Situationseinschätzung an und führen überdies auch Wettbewerbsüberwachungen auf fortlaufender Basis durch.

Neben der sorgfältigen Bearbeitung der jeweiligen Fragestellung legen wir besonderen Wert auf die Berücksichtigung der individuellen Zielsetzungen, Möglichkeiten und Perspektiven sowie der individuellen Situation des jeweiligen Mandanten.