In vielen Ländern, auch in Deutschland, gilt der Grundsatz der Nachahmungsfreiheit. Vorrichtungen, Verfahren und Kennzeichen sowie Formgestaltungen dürfen in der Regel nachgeahmt werden, ohne dass der Nachahmer zur Rechenschaft gezogen werden kann. Etwas anderes gilt, wenn besondere Schutzrechte bestehen oder Umstände vorliegen, die die Nachahmung rechtswidrig machen. 

Die rechtzeitige Anmeldung von Schutzrechten hilft, dass Ihre eigenen technischen Neuentwicklungen, Ihre gelungenen Produktgestaltungen oder Ihre erfolgreichen Marken vom Wettbewerber nicht kopiert werden. Für technische Erfindungen stehen das Patent und das Gebrauchsmuster zur Verfügung, ästhetische Form- oder Flächengestaltungen lassen sich durch das Geschmacksmuster schützen, Firmen- und Produktnamen oder Logos können durch Marken abgesichert werden. Der Sortenschutz und der Halbleiterschutz stellen weitere gewerbliche Schutzrechte dar.

Wir unterstützen Sie bei der Anmeldung, Erlangung und Durchsetzung gewerblicher Schutzrechte. Auch unterstützen wir Sie, wenn Sie mit Hinweis auf fremde Schutzrechte angegriffen werden.